Kirche engagiert sich

In der Diözese Rottenburg-Stuttgart finden Sie einen bunten Strauß an Stiftungen mit unterschiedlichstem Engagement. Lernen Sie die Arbeit unserer Stiftungen besser kennen.www.kirche-engagiert-sich.de
Zur Übersicht der Stiftungen

Mitleben – Mitbeten – Mitarbeiten

Missionsarbeit in Indonesien

0

Michaela Rueß

(0711) 97 91 - 395

Schreiben Sie mir eine E-Mail

Sie haben ein ähnliches Projekt?

Mein Projekt fördern

Die St. Elisabeth-Stiftung führt seit dem Jahr 2000 die über 150jährige soziale und karitative Arbeit der Franziskanerinnen des Klosters Reute fort. Für viele Mitarbeiter der Stiftung ist deren Spiritualität noch täglich erlebbar. Die Schwestern arbeiten mit ihnen zusammen in den Einrichtungen und Diensten der Stiftung.

Doch die Zahl der Franziskanerinnen in Reute ist rückläufig. Umso wichtiger werden die Mitarbeiter der St. Elisabeth-Stiftung selbst. Sie entwickeln ein eigenes kirchlich-karitatives Profil, finden eigene spirituelle Wurzeln. Das Kloster Reute unterstützt sie dabei, zum Beispiel durch die Erarbeitung eines eigenen Seelsorge-Konzeptes, die jährliche Assisi-Fahrt und das umfangreiche spirituelle Angebot im stiftungseigenen Fortbildungsprogramm „pro nobis“.

Ein besonders wichtiger Punkt: Die Mitarbeiter der Stiftung sollen immer wieder neue Erfahrungen machen und das Leben von vielen Seiten her kennenlernen. Deshalb fördert die Mutter-Teresa-Stiftung mit dem Projekt „Mitleben – Mitbeten – Mitarbeiten“ die Entsendung von Mitarbeitern der St. Elisabeth-Stiftung zu Missionsstationen in Indonesien. Dort füllen junge Frauen und Männer die Spiritualität der Franziskanerinnen von Reute mit Leben: Sie helfen Menschen, die zum Teil in bitterster Armut leben – in Krankenstationen, Waisenhäusern und Schulen. „Gott in der leidenden Menschheit zu dienen“ – nirgendwo wird das Leitmotiv des Ordens so greifbar wie hier.

Das Projekt ermöglichte in den Jahren 2013 und 2014 jeweils vier Mitarbeitern der St. Elisabeth-Stiftung einen Besuch bei den Franziskanerinnen in Indonesien. Für 8 Wochen lernten die Teilnehmer die Missionsarbeit der Schwestern kennen. Sie unterstützten sie bei ihrer Arbeit, sammelten Erfahrung mit deren Glaubenslehre und erweiterten ihren persönlichen Horizont … kurz: Sie erlebten Weltkirche aus erster Hand.

Projektziele

  • Erweiterung des Erfahrungshorizonts
  • Soziale Arbeit im Ausland kennenlernen
  • Internationale Begegnungen erleben
  • Glaubensleben der Franziskanerinnen erfahren
  • Weltkirche erleben
  • Vertiefung der Verbindung der Mitarbeiter mit den Wurzeln der St. Elisabeth-Stiftung

Unsere Projekte wirken.

Schwarz Weiß Portrait einer Frau, die die Hand am Kopf stützt


„Hört und Ihr werdet leben – von der Achtsamkeit zur Achtung“

Zum Projekt


„Mitleben – Mitbeten – Mitarbeiten“

Zum Projekt

Betreuerin sitzt im Kreis mit 4 aufmerksamen Kindern am Boden


Mut zur religiösen Praxis in Kindertageseinrichtungen

Zum Projekt

Betende Hände auf aufgeschlagenem Buch


Ausstattung der Kapelle mit einer speziellen Tonanlage

Zum Projekt

Fachveranstaltung / Meeting mit 4 fröhlich lächelnden Frauen am Tisch


Veranstaltungen für Mitarbeiter im Sozialdienst

Zum Projekt

Eine Hand legt besonnen Steine in Form eines Herzens auf Holzdielen am Boden


Besinnungstage für Mitarbeiter im Bereich Altenhilfe

Zum Projekt